Einstellungen |  Sie sind als Gast angemeldet
 Einstieg | Hilfe | Impressum

Die Donauinsel in Wien - Aspekte zu Fauna und Flora

Serie: Denisia
Redaktion: Dr. Erna Aescht (Evertebrata Varia), Mag. Stephan Weigl (Vertebrata), Dr. Björn Berning (Erdwissenschaften), Mag. Fritz Gusenleitner (Entomologie).
Herausgegeber: Oberösterreichisches Landesmuseum, Biologiezentrum.
Geschichte: 2001 (Band 1).
Inhalt: In der Schriftenreihe "Stapfia" erscheinen seit 1977 umfangreiche Monographien, Symposiumsbeiträge und seit Band 32 (1994) auch die Kataloge zu den Ausstellungen des Biologiezentrums des Oberösterreichischen Landesmuseums. Die steigende Anzahl, sowohl der botanischen als auch zoologischen Beiträge (13 Bände in den vergangenen zwei Jahren) bewogen uns zu einer thematischen Trennung (ab Band 75): Botanische und vorwiegend den Pflanzen gewidmete Arbeiten verbleiben in der "Stapfia", für zoologische und vorwiegend den Tieren gewidmete Arbeiten gründen wir die nun vorliegende neue Zeitschrift "Denisia"..

Die Schriftenreihe "Denisia" ist nach Johann Nepomuk Cosmas Michael Denis benannt, der am 27. September 1729 in Schärding (damals Bayern, heute Oberösterreich) geboren wurde und am 29. September 1800 in Wien starb. Er war ab 1759 Professor am Wiener Theresianum und ab 1784 Kustos der Wiener Hofbibliothek. Denis, auch "Sined der Barde" genannt (ein Anagramm seines Namens), ist besonders als Schriftsteller (v.a. Lyrik), Übersetzer (er übertrug als erster den "Ossian" ins Deutsche, 1768/69) und Bibliothekar (u.a. "Einleitung in der Bücherkunde", 1777/78) bekannt. Einige Jahre half er jedoch dem bekannten oberösterreichischen Naturforscher Ignaz Schiffermüller, die Schmetterlinge der Wiener Umgebung zu sammeln und zu bearbeiten; als Ergebnis erschien 1776 das "Systematische Verzeichnis der Schmetterlinge der Wienergegend herausgegeben von einigen Lehrern am k.k. Theresianum". Ihre Sammlung im Kaiserlichen Hof-Naturalienkabinet, nun Naturhistorisches Museum Wien, verbrannte 1848..
ISSN: 1608-8700.
Autorenrichtlinien Beispieldokument.

zurück

Artikel (12)

  • Isabella Kossina, (2002): Vorwort - Denisia 0003: 7.
  • Franz Michlmayr, (2002): Einleitung - Denisia 0003: 9-10.
  • Franz Michlmayr, (2002): Die Grundzüge des Donauinsel-Projektes - Denisia 0003: 11-23.
  • Ulrike Goldschmid, Christa Grötzer, (2002): Anlage und Management eines Teiches als ökologische Ausgleichsmaßnahme: Das Tritonwasser auf der Wiener Donauinsel - Denisia 0003: 25-45.
  • Hans Teufl, (2002): Amphibien am Tritonwasser - Untersuchungen über die Entwicklung der Amphbienfauna am Tritonwasser seit der Fertigstellung des Gewässers (1990-1999) - Denisia 0003: 47-62.
  • Andreas Chovanec, Rainer Raab, (2002): Die Libellenfauna (Insecta: Odonata) des Tritonwassers auf der Donauinsel in Wien - Ergebnisse einer Langzeitstudie, Aspekte der Gewässerbewertung und der Bioindikation - Denisia 0003: 63-79.
  • Eva Kogoj, (2002): Alter, Wachstum und Gewichtsänderung der Knoblauchkröte (Pelobates fuscus): Ergebnisse einer zehnjährigen Studie auf der Wiener Donauinsel - Denisia 0003: 81-96.
  • Antonia Cabela, Hans Teufl, (2002): Die Reptilien der Wiener Donauinsel - Grundlagen für ein Artenhilfsprogramm in einem neu geschaffenen städtischen Naherholungsraum - Denisia 0003: 97-149.
  • Kathrin Pascher, Rainer Raab, (2002): Vegetation und Tagfalter auf der Donauinsel: Bestandserhebung und Vorschläge zur ökologischen Optimierung der Wiesenpflege - Denisia 0003: 151-176.
  • Herwig Waidbacher, Robert Spolwind, (2002): Fischökologische Untersuchungen an der Neuen Donau in Wien - Denisia 0003: 177-202.
  • Georg A. Janauer, Ulrike Wychera, (2002): Wasserpflanzen in der Neuen Donau: Biodiversität, Habitatstruktur und Nährstoff-Falle - Denisia 0003: 203-221.
  • Anonym, (2002): Verzeichnis der Autorinnen und Autoren - Denisia 0003: 223-225.