Prof. Dr. Josef (Giuseppe) Müller

* 24.4.1880 Zara (Dalmatien)
† 21.9.1964

Prof. Dr. Josef (Giuseppe) Müller

# Entom.;
geb. 24.4.1880 in Zara (Dalmatien), gest. 1964
Doktorrat in Graz (1902). Tätig v. a. in Triest, Spezialgebiet Höhlenkäfer. Ehrenmitglied d. Zool.-Bot. Ges.
1900: W. E. Ztg., 19: 22.
Von MEUTH 1913 als früher Koleopterologe der Steiermark erwähnt.
1909: W. E. Ztg., 28: 274.
Von MEUTH 1913 als früher Koleopterologe der Steiermark erwähnt.
1910: Zool. Anz., 36: 185.
beschrieb 2 Höhlen-Sylphiden von Gobanz im Uskokengebirge gesammelt (1911). erforschte von Graz aus die Entomo-Fauna Dalmatiens.
Von MEUTH 1913 als früher Koleopterologe der Steiermark erwähnt.
Einer der frühen Teilnehmer der "Käferabende" des Naturwiss. Ver. Steiermark (Graz) vor der Gründung der Ent. Fachgr. (erwähnt von MEIXNER 1953).
Nach GEPP 2002 als Faunist der Steiermark erwähnt; bearbeitete Gruppe: Coleopteren.
7 Veröff. (1898-1900) über Coleoptera, vor allem in Wien. ent. Ztg. (Index Lit. Ent. II).
Berühmter Triestiner Koleopterologe (THALER K. schr. Mitt. 2000).



MÜLLER Josef = Guiseppe Dr., *24.4.1880 Zara/Dalmatien, +21.9.1964 Triest;


75. Geburtstag Prof. Dr. Josef Müller (aus Koleopterologische Rundschau, 1941)

Show condensed biography

back

Find out more

Find out more about this person.

All collected specimens:

All determined specimens (including re-identifications):

All specimens in the collection:

All publications: