links Hans Malicky u. rechts Anton Adlmannseder, Trichopterensymposium in Lunz am See, September 1974;  Fotoarchiv: Hans Malicky

Prof. Dr. Anton Adlmannseder

* 22.12.1911 Pramet südl. Ried i.Innkreis
† 6.9.1983 Pramet

Prof. Dr. Anton Adlmannseder

# Entomologe, Ornithologe;
besuchte die Schule in Pramet und Ried/I. und studierte an den Universitäten Wien und Graz das Lehramt Naturgeschichte und Physik. Bis zu seiner Pensionierung 1972 unterrichtete er als Biologielehrer am Gymnasium Ried/I. Sein besonderes Interesse galt der Hydrobiologie und der Naturgeschichte des Innviertels. Nachruf: GUSENLEITNER (1984).



geb. 22.12.1911 in Pramet (südlich von Ried), gest. 6.9.1983 in Ried. Prof. Dr. - 1938 Lehramtsprüfung in Naturgeschichte und setzte sich mit Hydrobiologie auseinander. Er faßte faunistisch-ökologische Untersuchungen an Trichoptera und Ephemeroptera zu einer Dissertation zusammen und promovierte 1957 an der Universität Wien. Ein Teil der Köcherfliegensammlung ging 1979 an das OÖ. Landesmuseum, nach sei-nem Tode auch der Rest seiner Sammlung. Mitglied der Entomologischen Arbeitsgemeinschaft am OÖ. Landesmuseum sowie des OÖ Musealvereins.
6 Publ. (1953-1983) über Trichoptera und Ephemeroptera.
GUSENLEITNER, F., 1984: Prof. Dr. Anton Adlmannseder. - Jb. OÖ. Mus.-Ver. Ges. Landesk. 129/II:13-15 (m. Porträt).


Die Monokulturen im Forst fanden zwischen 1950 und 1980 ihr Pendant im "harten" Flussbau.
Gewässer bewohnende Insekten einzelner Flusssysteme (z. B. der Antiesen) waren das Spezialgebiet
von Anton Adelmannseder (1911-1983). Kritisch verurteilte er 1966 die Verantwortungslosigkeit des Menschen als Gewässer-Verunreiniger und bewertete unsere Fließgewässer
auch als ein Stück Heimat. 1973 schrieb er: "War es bisherige Aufgabe des Hochwasserschutzes,
den Menschen vor den Gefahren des Wassers zu schützen, so ist es heute darüber hinaus Aufgabe
des Natur- und Gewässerschutzes, das Wasser und seine Lebewesen vor den Menschen zu
schützen. Gelingt es uns aber nicht, diese drohende Gefahr abzuwehren, so haben unsere Faunenlisten
bald nur mehr historische Bedeutung". (Auszug aus Denisia 8, 2003: p. 196)


Gusenleitner Fritz (1984): Prof. Dr. Wilhelm Mack. - Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereins 129 (2): 8-10.

# Botaniker; 

Nachruf Adlmannseder Anton von seiner Familie

Nachruf Adlmannseder Anton aus Bundesgymnasium Ried im Innkreis, 112. Jahresbericht über das Schuljahr 1983/84
Angaben zu Anton Adlmannseder aus Jahrbuch des Oberösterr. Musealvereins 1983
Todesanzeige Anton Adlmannseder (aus Trichoptera Newsletter, Bd. 15)
Sammlung Anton Adlmannseder an das Oberösterreichische Landesmuseum (aus Aktuelle Berichte aus dem Oberösterr. Landesmuseum 12/1978)

Show condensed biography

back

Find out more

Find out more about this person.

All collected specimens:

All determined specimens (including re-identifications):

All specimens in the collection:

All publications: