Ricek Erich Wilhelme mit Donk in Schwäbisch Gmünd, 1967, Archiv Biologiezentrum Linz

Prof. Erich Wilhelm Ricek

* 23.3.1915 Klostertal bei Guttenstein (Niederösterreich)
† 8.1.1991

Prof. Erich Wilhelm Ricek

Heimat: Attergau (Oberösterreich); 1935 Matura in Wien, 1938 Hauptschuldirektor in St. Georgen im Attergau bis zur Pensionierung; Prof. verliehen; beschäftigte sich mit Mineralien, Pilzen, Flora
1 Veröff. über Massenauftreten von Gallen an Ganoderma applanatum und 1 Veröff. über die Krabbenspinne Xysticus bifasciatus.

Wilhelm Ricek zum 75er (aus Verh. Zool.-Bot. Ges. 127 [1990])
Nachruf Wilhelm Ricek (aus Verh. Zool.-Bot. Ges. Österreich, Bd. 128)
Flechtenforschung in Oberösterreich, Stand 1986 (aus Kataloge Oberösterreichisches Landesmuseum, Bd. N.F. 5)
Zur Geschichte der Erforschung der Flora Österreichs (aus Neilreichia Bd 1)
Forscher an Österreichs Flechtenflora (aus Stapfia 104/2)

Show condensed biography

back

Find out more

Find out more about this person.

All collected specimens:

All determined specimens (including re-identifications):

All specimens in the collection:

All publications: