Dr. Franz Burgermeister

Dr. Franz Burgermeister

* 27.1.1905
† 3.8.1986

Dr. Franz Burgermeister

# Entomologie;
gest. 1986. Dr.- Vorher Wohnsitz Kirchahm. Knapp nach Kriegsende Chefarzt der Gebietskrankenkasse in Steyr, nach Verlust der Arbeit wechselte er seinen Wohnsitz nach Tirol. Er sammelte um Steyr, Spezialgebiet: Lep. Sein Hauptaugenmerk galt dem Sammeln seltener Formen. Zwischen 1947 und 1949 gab es eine Massenvermehrung des Parnassius apollo L. auf den Trattenbacher Bergwiesen und Burgermeister sammelte die auffallendsten und seltensten Formen heraus. Mitglied der Steyrer Entomologenrunde.
3 Publ. (1956-1968) über Schmetterlinge und Insekten allgemein (nach Walter Niederer Jän. 2000).
DESCHKA, G.,1988: Dr. Franz Burgermeister zum Gedenken. - Steyrer. Entomologenrunde, Beitr. zur Kenntnis der Insektenfauna Oberösterreichs, 22: 1-5. -- LÖDL, M., 1988: Das entomologische Lebenswerk von Dr. Franz Burgermeister. - Z. ArbGem. öst. Ent., 40(1/2): 60-62. -- Erwähnung: EMBACHER 1998 (betreffend Schmetterlingsfauna des Hochkönigs mit einem Zitat 1954 vermerkt, Zt. Wien. Ent. Ges.).




Lödl Martin (1988): Das entomologische Lebenswerk von Dr. Franz Burgermeister. - Zeitschrift der Arbeitsgemeinschaft der österreichischen Entomologen 40: 60-62.


Studium der Medizin in Innsbruck. Amtsarzt in Österreich und Deutschland. Übersiedelte 1957 nach Hall in Tirol, wo er seine bedeutende Schmetterlingssammlung aufbaute. Schmetterlingssammlung (ca. 30.000 Exemplare) heute am Naturhistorischen Museum in Wien. (LÖDL 1988). Text aus Entomologica Austriaca 17/2010.


Nachruf Franz Burgermeister (aus Steyrer Entomologenrunde, Bd. 22)

Show condensed biography

back

Find out more

Find out more about this person.

All collected specimens:

All determined specimens (including re-identifications):

All specimens in the collection:

All publications: