Hermann Dollfuss
und Christian Schmid-Egger, Entomologentagung in Linz, Schlossmuseum, November 2019; Foto Fritz Gusenleitner

Dr. phil. Mag. rer.nat. Hermann Dollfuss

* 13.4.1939 Mank (NÖ)

Dr. phil. Mag. rer.nat. Hermann Dollfuss

Dollfuss, Hermann, Dr. Mag.
D. wurde am 13.4.1939 in Mank (Niederösterreich) geboren. Nach einem Musikstudium begann er 1964 an der Universität Wien Naturgeschichte und Philosophie zu studieren und legte die Lehramtsprüfung 1970 ab. Seit 1978 begann er sich für Sphecidae zu interessieren und konnte dadurch auf seinen Sammelfahrten, die ihn in Österreich nach Niederösterreich und ins Burgenland führten, auch einiges Apidenmaterial mitnehmen.



DOLLFUSS, Hermann, Mag. rer. nat. Dr. phil.
geb.: 1939, Mank;
Beruf: pensionierter AHS-Lehrer
entomologische Arbeitsschwerpunkte: Sphecidae (Hymenoptera) Europas. Gattung Pemphredon Latreille weltweit
Publikationen: 18 Publikationen hauptsächlich über Sphecidae
Buch: Bestimmungsschlüssel der Grabwespen Nord- und Zentraleuropas.
weltweite Revision der Gattung Pemphredon Latr. (Hym., Sphecidae).
(Erfassungsstand 2002)
Wildbienenforschung in Österreich (aus Kataloge Oberösterreichisches Landesmuseum, Bd. N.F. 10 [2. Auflage] = Katalog des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum Innsbruck)
Hymenopterenforschung im Karpatenbecken (aus http://www.smmi.hu/termtud/ns/ns.htm)
Hermann Dollfuss 80 (aus AÖE News 1)

Show condensed biography

back

Find out more

Find out more about this person.

All collected specimens:

All determined specimens (including re-identifications):

All specimens in the collection:

All publications: