Johann Neumayer, OEG Fachgespräch Insektensterben, Schlossmuseum Linz, Febr. 2019; Foto Fritz Gusenleitner

Mag. Dr. Johann Neumayer

* 14.6.1964 Salzburg

Mag. Dr. Johann Neumayer

N. wurde am 14.6.1964 in Salzburg geboren. In seiner Gymnasialzeit und im späteren Studium (Biologie seit 1982) wurde er einerseits durch Prof. A. Aichhorn andererseits durch seinen Freund Martin Schwarz zur Hymenopterologie geführt. N. besitzt derzeit erst eine nur ca. 1000 Exemplare umfassende Übersichtssammlung mit dem Schwerpunkt Hummeln. Im Salzburger Haus der Natur hat er die Funddaten von 3000 Expemplaren festgehalten.



geb.: 1964, Salzburg
Beruf: Biologe, Angestellter
Arbeitsschwerpunkte: Bombus - holarktisch
Verbreitung der österreichischen Hummelarten
Apoidea: Österreich, insbes. alpine Arten
Blütenökologie - Energiehaushalt von Blütenbesuchern
Ich übernehme gerne die Bestimmung von Hummeln der Westpaläarktis und Nearktis. Insbesondere bin ich an allen Daten über die Verbreitung österreichischer Hummeln interessiert.
(Erfassungsstand 2002)


MMag. Dr. Johann Neumayer (*1964) (Elixhausen) studierte Theologie und Biologie und ist seit 1987 bei der Arbeitsgemeinschaft. Beruflich ist Dr. Neumayer Umweltbeauftragter der Erzdiözese Salzburg und frei schaffender Biologe. Sein wissenschaftliches Interesse gilt den Hymenoptera, vor allem den Hummeln und Wildbienen, wobei sein besonderes Interesse derzeit der Nischendifferenzierung und der Erarbeitung eines Verbreitungsatlasses der Hummeln Österreichs gilt. 25 Publikationen zeugen von der Arbeit Dr. Neumayers. (aus Embacher G. (2006) Entomologica Austriaca 14).



Wildbienenforschung in Österreich (aus Kataloge Oberösterreichisches Landesmuseum, Bd. N.F. 10 [2. Auflage] = Katalog des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum Innsbruck)
Hymenopterenforschung im Karpatenbecken (aus http://www.smmi.hu/termtud/ns/ns.htm)
Ehrung für Johann Neumayer (aus Natur und Land 2019/2)
Ehrenzeichen für Johann Neumayer (aus NaturLand-Salzburg 2019/2)

Show condensed biography

back

Find out more

Find out more about this person.

All collected specimens:

All determined specimens (including re-identifications):

All specimens in the collection:

All publications: