Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines

Series/Periodical/Journal: Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines

Publisher: Informationen und Anmeldung: Gesellschaft für Landeskunde - Oberösterreichischer Musealverein(*1833) Haus der Volkskultur Promenade 33, Zimmer 103 & 104 A-4020 Linz Austria Tel. und Fax: +43/732/770218 E-Mail: office@ooelandeskunde.at URL: www.ooelandeskunde.at
History: Geschichte des Oberösterreichischen Musealvereines 1833-1923 (Eigenverlag)
Contents: Die Gesellschaft für Landeskunde - Oberösterreichischer Musealverein veröffentlicht seit 1839 Beiträge zur Landeskunde von Oberösterreich, seit d. 81/1926 im "Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereins". Die Jahrbücher enthalten neben dem breiten Spektrum an wissenschaftlichen Beiträgen zur Landeskunde von Oberösterreich zahlreiche Nachrufe und Rezensionen sowie die Jahresberichte der Oberösterreichischen Landesmuseen und der Gesellschaft für Landeskunde. Unter "Landeskunde" wird hier die Gesamtheit der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Oberösterreich betreffenden Fragestellungen verstanden und ein möglichst breites Spektrum der Wissensgebiete angestrebt, das im historischen Bereich 1. die landeskundliche Forschung an sich, 2. deren Organisation und 3. die Vermittlung der Ergebnisse v.a. in Form von Publikationen beinhaltet. Die Gesellschaft für Landeskunde ist bestrebt, das breite Spektrum möglichst aller Wissensgebiete abzudecken. Dieses Spektrum umfasst Grundlagenforschung (z.B. Edition von Quellen) ebenso wie Bearbeitung aus allen Disziplinen, die im historischen Bereich von der Ur- und Frühgeschichte bis zur Zeitgeschichte reichen, aber auch Religion und Kirche, Verfassung und Verwaltung, Rechtswesen, Bildung, Kunst, Geographie, Wirtschaft, Soziales etc. beinhalten.

Die Digitalisierung der Jahrbücher des Oberösterreichischen Musealvereins wird in Kooperation zwischen dem forum oö Geschichte/OÖ. Museumsverbund (www.ooegeschichte.at), der Oberösterreichischen Landeskulturdirektion, den Oberösterreichischen Landesmuseen (www.landesmuseum.at) und der Gesellschaft für Landeskunde (www.ooelandeskunde.at) durchgeführt. Initiator des Projekts ist Univ.Prof. Dr. Roman Sandgruber (Universität Linz / forum oö geschichte).
Register aller Bände von 1835-2005, zusammengestellt von Gerhard WinklerNoch verfügbare Bände in Papierform

back

Articles (36)

  • Aldemar Schiffkorn (1972): Hans Commenda. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 9 - 12.
  • Liselotte Schlager-Schlederer (1972): Max Bauböck. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 13 - 14.
  • Bruno Weinmeister (1972): Hermine Kobler-Zeitlinger. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 15 - 16.
  • Gerald Mayer (1972): Theodor Kerschner. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 17 - 19.
  • Wilhelm Rausch (1972): August Zöhrer. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 20 - 22.
  • Gerhard Winkler (1972): Josef Gaisberger - zum 100. Geburtstag. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 23 - 26.
  • Gerhard Winkler, Kurt Holter (1972): Oberösterreichischer Musealverein. Vereinsbericht für das Jahr 1971. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 27 - 31.
  • Wilhelm Freh (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Direktionsbericht. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 32 - 34.
  • Josef Reitinger (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Abteilung Urgeschichte und Baiernzeit. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 34.
  • Lothar Eckhart (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Abteilung Römerzeit und Frühes Christentum. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 35 - 36.
  • Manfred Pertlwieser, Vlasta Tovornik (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Ausgrabungen, Fundmeldungen, Fundbergungen. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 36 - 38.
  • Benno Ulm (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Abteilung Kunst- und Kulturgeschichte. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 38 - 41.
  • Alfred Marks (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Graphische Sammlungen. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 41 - 44.
  • Alfred Marks (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Münzen-, Medaillen- und Siegelsammlung. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 44 - 46.
  • Franz Carl Lipp (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Volkskunde-Abteilung. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 47 - 52.
  • Wilhelm Freh (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Abteilung Technikgeschichte. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 52 - 53.
  • Hermann Kohl (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Abteilung Mineralogie und Geologie. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 53 - 54.
  • Gertrud Theresia Mayer (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Abteilung Biologie. Allgemeiner Abteilungsbericht I. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 54 - 56.
  • Franz Speta (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Abteilung für Biologie. Allgemeiner Abteilungsbericht II. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 56 - 61.
  • Gerfried Deschka (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Abteilung für Biologie. Entomologische Arbeitsgemeinschaft. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 61 - 63.
  • Heinz Forstinger (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Mykologische Gesellschaft für Oberösterreich, Linz. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 63 - 64.
  • Franz Speta (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Botanische Arbeitsgemeinschaft. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 64 - 67.
  • Alfred Marks (1972): Oberösterreichisches Landesmuseum. Bibliothek. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 67 - 69.
  • diverse (1972): Heimathäuser und -museen. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 70 - 105.
  • Franz Carl Lipp (1972): Verband Oberösterreichischer Freilichtmuseen. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 106 - 107.
  • diverse (1972): Die wissenschaftlichen Einrichtungen der Stadt Linz. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 108 - 127.
  • Karl Rehberger (1972): Stift St. Florian. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 128 - 129.
  • Norbert Wibiral (1972): Denkmalpflege 1971. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 130 - 155.
  • Hans Sturmberger (1972): Oberösterreichisches Landesarchiv. 75. Jahresbericht (1971). – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 156 - 163.
  • Ernst Burgstaller (1972): Institut für Landeskunde von Oberösterreich. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 164 - 165.
  • Franz Carl Lipp (1972): Oberösterreichisches Heimatwerk. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 166 - 167.
  • Franz Carl Lipp (1972): OBERÖSTERREICHISCHES HEIMATWERK – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 166 - 167.
  • Heinrich Häusler (1972): Privatinstitut für Theoretische Geologie in Linz. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 168 - 172.
  • Heinrich Häusler (1972): Technisches Büro für Angewandte Geologie in Linz. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 173 - 179.
  • diverse (1972): Landwirtschaftlich-Chemische Bundesversuchsanstalt 1970. – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 180 - 190.
  • Hans Helmut Stoiber (1972): NATURSCHUTZBÜRO DR. STOIBER, LINZ – Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines – 117b: 191 - 192.