Veröffentlichungen der Zoologischen Staatssammlung München 17

Series/Periodical/Journal: Veröffentlichungen der Zoologischen Staatssammlung München

Editors: Editors in Chief Dr. Walter Forster and Dr. habil. Ernst Josef Fittkau Managing editor Dr. Fritz Terofal
Publisher: Published by the Bavarian State Collection of Zoology (Zoologische Staatssammlung München) Contact: Url: http://www.zsm.mwn.de// E-Mail: Prof. Dr. Gerhard Haszprunar haszi@zsm.mwn.de
Contents: "Veröffentlichungen der Zoologischen Staatssammlung München" publishes original contributions to zoology, preferably to the fields of taxonomy, morphology, phylogeny, and zoogeography.

Continued as "Spixiana, Zeitschrift für Zoologie", Url: http://www.zsm.mwn.de/spixiana/, http://www.zobodat.at/stable/publikation_series.php?id=1618, http://www.pfeil-verlag.de/df1.html/

back

Articles (6)

  • Alexander Kölbing (1974): Der Starenberg See und die seinem Trophiezustand angemessene Bewirtschaftungsweise des Coregonenbestandes. – Veröffentlichungen der Zoologischen Staatssammlung München – 017: 1 - 103.
  • Hans Modell (1974): Die Najaden des Neckar-Gebietes (Bivalvia, Unionacea). – Veröffentlichungen der Zoologischen Staatssammlung München – 017: 109 - 138.
  • Gerhard Benl, Fritz Terofal (1974): Beiträge zur Kenntnis der Belontiinae (Pisces, Perciformes, Anabantoidei, Belontiidae). – Veröffentlichungen der Zoologischen Staatssammlung München – 017: 139 - 165.
  • Helmut Hemmer (1974): Untersuchungen zur Stammesgeschichte der Pantherkatzen (Pantherinae) - Teil III - Zur Artgeschichte des Löwen Panthera (Panthera) leo (Linnaeus 1758). – Veröffentlichungen der Zoologischen Staatssammlung München – 017: 167 - 280.
  • Otto Hennig, Rigolf Hennig, Hilke Hennig (1974): Die Bedeutung der "Sinnesgreifhände" für die stammesgeschichtliche Entwicklung des Menschen. – Veröffentlichungen der Zoologischen Staatssammlung München – 017: 281 - 369.
  • Serge G. Kiriakoff (1974): Neue und wenig bekannte asiatische Notodontidae (Lep.). – Veröffentlichungen der Zoologischen Staatssammlung München – 017: 371 - 421.